zuletzt aktualisiert vor

Präzise Regie, aufwühlende Musik „Otello in Hamburg“: Jubel und Buhs für Calixto Bieito


Selten erlebt man die katastrophale Beziehung von Otello und Desdemona so ausweglos, so berührend, wie am Sonntag in der Staatsoper Hamburg: Calixto Bieito hat dort Verdis Alterswerk auf die Bühne gebracht.

Mit gefesselten Händen und schwarzer Kapuze über dem Kopf steht der Delinquent da. Der Henker legt das Seil um den Hals, dann fährt der Kran langsam nach oben, und das Opfer zuckt ein paar Minuten konvulsivisch, bis es den Todeskampf verlor

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN