Chance für „Toni Erdmann“ Breslauer Kulturhauptstadt-Finale

Imposante Barockfassade: Die noch unter habsburger Herrschaft errichtete Universität von Breslau (Wroclaw). Foto: Norbert MeyerImposante Barockfassade: Die noch unter habsburger Herrschaft errichtete Universität von Breslau (Wroclaw). Foto: Norbert Meyer

Breslau. Das polnische Breslau (Wroclaw) geht ins Finale als Europäische Kulturhauptstadt. Dabei könnte der deutsche Film „Toni Erdmann“ noch einen Preis gewinnen.

Am 10. Dezember werden im Nationalen Musikforum der schlesischen Metropole, die in diesem Jahr zusammen mit dem spanischen San Sebastian Europäische Kulturhauptstadt ist, die Europäischen Filmpreise verliehen. Neben der Tragikomödie „Toni Erdmann“ der deutschen Regisseurin Maren Ade sind für diese Auszeichnung unter anderen auch die Produktionen „I, Daniel Blake“, „Elle“, „Julieta“ und „Room“ nominiert. Als prominente Ehrengäste werden in Breslau die Schauspieler Pierce Brosnan, Hugh Grant und Isabelle Huppert erwartet.

Schon in Cannes erfolgreich

Der Film „Toni Erdmann“, in dem es um die schwierigen Beziehungen einer jungen Karrierefrau zu ihrem Vater geht, hat in diesem Jahr bereits beim Festival in Cannes den Preis der Internationalen Kritik und den Lux-Preis des Europaparlaments gewonnen.

Weiblicher Blick auf Geschichte

Außer der Filmpreise-Verleichung erwartet Breslau-Besucher zum Abschluss des Kulturhauptstadtjahres im Dezember noch eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen, darunter die multimediale Show „Niebo“ („Himmel“) des britischen Regisseurs Chris Baldwin am 17. Dezember in der Jahrhunderthalle, die die Geschichte der bis 1945 deutschen Stadt aus der Sicht dreier Generationen von Frauen erzählt. Zum Abschiedsprogramm gehören auch das Musikfestival „WROsound“ (9./10. Dezember) sowie die Premiere von Giuseppe Verdis „Troubadour“ in der Breslauer Oper (16. Dezember). (mit dpa)


Breslau ist 2016 eine der beiden Kulturhauptstädte Europas. Mit Beginn des Monats Dezember startet das polnische Wroclaw ein umfangreiches kulturelles Finalprogramm.

0 Kommentare