Nach Jojo Moyes’ Bestseller Konventionelles Liebesdrama: „Ein ganzes halbes Jahr“

Von Wolfgang Mundt


Osnabrück. Lou (Emilia Clarke) wird Pflegerin des querschnittsgelähmten Will (Sam Claflin), der als reicher Banker das nette Mädchen von nebenan zuerst ablehnt. Die romantisch dramatische Komödie „Ein ganzes halbes Jahr“ nach der Buchvorlage von Jojo Moyes fasst ein heißes Thema an.

„The Buttered Bun“ – „Das gebutterte Brötchen“ – heißt das Café, in dem die schrille und naive Kleinstädterin Lou (Emilia Clarke) jobbte und in Leopardenfellmuster gekleideten Kundinnen kalorienreichen, bunten Kuchen anbot. Wir befinden uns

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Ein ganzes halbes Jahr. USA 2015. R: Thea Sharrock. D: Emilia Clarke, Sam Claflin, Jenna Coleman,

Janet McTeer, Charles Dance. 111 Minuten. Ab 12 Jahren.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN