Buch soll 5000 Werke auflisten Werkverzeichnis für Nagel-Künstler Günther Uecker

Der Mann mit dem Nagel: ZERO-Künstler Günther Uecker 2015 in Düsseldorf in den Räumen seiner Ausstellung im K20 der Kunstsammlung NRW. Foto: dpaDer Mann mit dem Nagel: ZERO-Künstler Günther Uecker 2015 in Düsseldorf in den Räumen seiner Ausstellung im K20 der Kunstsammlung NRW. Foto: dpa

Düsseldorf. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen erstellt das Werkverzeichnis für den weltberühmten Nagel-Künstler Günther Uecker. Das Projekt wird von der Kaldewei-Stiftung gefördert.

Er ist der Künstler mit dem Nagel: Günther Uecker hat 5000 Werke geschaffen und in 60 Ländern ausgestellt. Jetzt soll in den nächsten drei Jahren das Werkverzeichnis des weltberühmten Künstlers entstehen. „Es geht um das Blattwerk eines halben Jahrhunderts und es sind viele Blätter gefallen“, sagte der 86 Jahre alte Uecker in seinem Atelier im Düsseldorfer Medienhafen. Der Objektkünstler, der vor allem mit seinen Nagelbildern berühmt geworden ist, blickt auf ein Werk aus tausenden von Bildern, Grafiken, Objekten, Installationen, Skulpturen, Filmen und Aktionen zurück. Hier weiterlesen: Der Nagelkünstler - die Retrospektive für Günther Uecker .

„Ein Werkverzeichnis fehlt bislang“, sagte Marion Ackermann, Direktorin der Düsseldorfer Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, die für Uecker 2015 eine umfangreiche Retrospektive ausgerichtet hatte. Nach den Worten Ackermanns soll das Werkverzeichnis als Buch erscheinen, zugleich aber auch als digitales Verzeichnis im Internet verfügbar sein. Die im westfälischen Ahlen beheimatete Kulturstiftung Franz-Dieter und Michaela Kaldewei unterstützt das Projekt mit 300000 Euro. Nach den Angaben von Vorstandsmitglied Carl-Heinz Heuer verfügt die Stiftung über ein Kapital in „oberer einstelliger Millionenhöhe“. Heuer weiter: „Die Stiftung unterstützt kunsthistorische Forschungsarbeit“. Hier weiterlesen: „Eine Schande“ - Uecker kritisiert Umgang mit Kunst in NRW .

Mit dem Werkverzeichnis soll Ueckers Œuvre nicht nur chronologisch erschlossen, sondern auch in seiner interkulturellen Ausrichtung und seiner humanen Botschaft sichtbar gemacht werden, betonte Florence Thurmes, die das Verzeichnis erstellen wird. Die als Kuratorin an der Kunstsammlung NRW tätige Thurmes arbeitet sich derzeit durch die rund 1000 Kataloge und fast 200 Bücher, die zum Werk Ueckers erschienen sind. Die Kunstwissenschaftlerin sichtet zudem das umfangreiche Fotoarchiv, mit dem Uecker sein seit den Fünfziger Jahren entstandenes Werk dokumentiert hat. Nach den Worten von Florence Thurmes wird für die digitale Version voraussichtlich eine Software genutzt, die auch beim Werkverzeichnis von Yves Klein (1928-1962) genutzt worden ist. Ueckers Schwester Rotraut war mit dem französischen Künstler Yves Klein verheiratet. Hier weiterlesen: Günther Uecker in der Kunsthalle Osnabrück.

Das neue Werkverzeichnis soll auch dazu dienen, Fälschungen von Werken Ueckers besser zu erkennen. Wie der Künstler selbst sagte, ist eine dieser bislang rund ein Dutzend Fälschungen erst kürzlich dem Münchener Auktionshaus Ketterer angeboten worden. „Das Verzeichnis schafft Maßstäbe“, betonte Marion Ackermann. Zugleich werde der Überblick über das weltweit in Museen und Privatsammlungen verstreute Werk Ueckers auf diese Weise verbessert. Hier weiterlesen: Beispiel Marion Ackermann - wie Frauen Kunst neu deuten .

Günther Uecker zeigt derzeit neue Arbeiten zum Werk des persischen Lyrikers Hafis in Teheran. Die Dichtungen des mittelalterlichen Poeten hatten Johann Wolfgang von Goethe zu seinem Gedichtzyklus „West-östlicher Divan“ angeregt. Eine Gruppe seiner weißen Bilder aus den siebziger Jahren werde gerade im venezianischen Palazzo Grassi, dem Sitz der Sammlung des Industriellen Jean-François Pinault gezeigt. Werke Ueckers waren 2010 auch in der Kunsthalle Osnabrück zu sehen. Hier weiterlesen: Randale im Atelier - Günther Uecker im Interview.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN