Die Scorpions live in Dortmund Die Scorpions vor 10000 Fans in Dortmund

Von Andre Havergo

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Dortmund. 50 Jahre und kein bisschen leise! Die Scorpions feiern ihr Bühnenjubiläum mit ihrer 50th Anniversary-World-Tour. Am Freitag rockten die fünf Bandmitglieder vor fast 10.000 Fans in der Dortmunder Westfalen Halle.

Eigentlich hat die Band aus Hannover bereits 2012 ihr Karriereende bekannt gegeben mit ihrem Abschiedskonzert beim legendären Wacken Open Air. Das haben die Jungs inzwischen widerrufen und sind mit ihrem neuen Album „Return to forever“ unterwegs, so heißt auch die gleichnamige World Tournee. Rocken bis zum Umfallen heißt das Motto der Band. Nach erfolgreichen Konzerten in den USA und Asien ist Deutschlands erfolgreichster Rockexport wieder in Deutschland unterwegs. Fast 10.000 Fans waren in die Dortmunder Westfalen Halle gekommen. Die Show wurde mit explosivem Rocksound und überdimensionaler LED-Wand mit einer

fantastischen Lightshow eröffnet.

Den Anfang machte „Going Out With a Bang“, es folgten neue und alte Songs die zeigten, dass die Scoprions auch nach 50 Jahren voller Energie stecken. Der Frontmann Klaus Meine erinnerte sich gerne an diese legendäre Halle zurück. Beim Akustik Medley von „Always Somewhere / Eye of the Storm / Send Me an Angel“ zeigte der sonst so energiegeladene 67 jährige Rudolf Schenker das er auch gefühlvoll in die Saiten greifen kann.

Bei dem Song „Wind of Change“ war dann in der Lichtshow passend die Berliner Mauer im Hintergrund.  Es folgten weitere Songs wie „Rock ‚n‘ Roll Band“ und „In the line of Fire“ bevor der Schlagzeuger James Kottak über der Bühne schwebte und zu einem fast 10minütigen Schlagzeugsolo mit vielen Showeinlagen ansetzte. Dazu eine Laser- und Lichtshow.  In der Zugabe folgte „Still Loving You“ und „Rock you like a Hurricane“.

Die Scorpions haben bewiesen, dass sie es nach 50 Jahren immer noch schaffen, das Publikum mit einer tollen Show zu überzeugen, sie zählen noch nicht zum alten Eisen. So waren auch viele Kommentare wie „geniales Konzert“, „super Show“ und „Ihr habt Dortmund gerockt“ waren nach dem Abend auf der Facebookseite der Band zu lesen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN