zuletzt aktualisiert vor

Premiere von „Simon Boccanegra“ Theater Osnabrück: Mit Verdi in die Opernsaison

Musikalisch bezauberndes Vater-Tochter-Paar: Simon Boccanegra (Rhys Jenkins) und Maria (Lina Liu). Foto: Jörg LandsbergMusikalisch bezauberndes Vater-Tochter-Paar: Simon Boccanegra (Rhys Jenkins) und Maria (Lina Liu). Foto: Jörg Landsberg

Die Premiere von „Simon Boccanegra“ am Theater Osnabrück ist mit Begeisterung aufgenommen worden. Groß war dabei vor allem das Osnabrücker Symphonieorchester unter der Leitung von Andreas Hotz.

Kahle, graue Wände, Stühle, ein Thron: Jochen Biganzoli weiß sich aufs Nötigste zu beschränken. Die düstere Leere von Tilo Steffens’ Bühne wird am Theater Osnabrück gleichsam zum Sinnbild für Giuseppe Verdis düstere Oper „Simon Boccanegra“:

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Die nächsten Aufführungen: 18., 20., 23. Oktober. Kartentelefon: 0541/7600076. www.theater-osnabrueck.de

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN