„Harry’s klingendes Museum“ Die Wunderwelt in Harry Natuschkas Wohnung

Von epd

Harry Natuschka bläst in seinem Privatmuseum in Schwarmstedt bei Walsrode in eine Orgelpfeiffe. Die Jahrmarkt-Orgel des französischen Orgelbauers Gasparini zählt zu seinen rund 90 selbstspielenden Musikintrumenten. Foto: epd/Dethard HilbigHarry Natuschka bläst in seinem Privatmuseum in Schwarmstedt bei Walsrode in eine Orgelpfeiffe. Die Jahrmarkt-Orgel des französischen Orgelbauers Gasparini zählt zu seinen rund 90 selbstspielenden Musikintrumenten. Foto: epd/Dethard Hilbig

Schwarmstedt. epd Schwarmstedt. Harry Natuschka aus Schwarmstedt sammelt mechanische Instrumente, die beinahe von alleine spielen, zu sehen in „Harrys klingendem Museum“.

Wenn Harry Natuschka die Haustür aufschließt, öffnen sich zugleich drei Räume voller technischer Wunderwerke vergangener Zeiten. Im Flur und zwei Zimmern hat der 53-Jährige „Harry’s klingendes Museum“ eingerichtet. Im niedersächsischen Schw

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Harry Natuschka bietet Führungen von Gruppen von 5-25 Personen auf Anfrage an, unter: 05071/912941.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN