Rückblick: Kritik und Absagen Deutscher Buchpreis? „Nein, danke!“


Osnabrück. Ralf Rothmann will an diesem Romanwettbewerb nicht teilnehmen, Wilhelm Genazino und Daniel Kehlmann wollten ihn schon abschaffen: Der Deutsche Buchpreis ist für einige Autoren eher Zumutung als Ehre. Ein Rückblick vor der heutigen Bekanntgabe der „Longlist“.

Der Preis für den „besten deutschsprachigen Roman des Jahres“ gilt Garant für einen Platz auf den Bestsellerlisten. Am Mittwoch, 19. August, wird die „Longlist“ zum Deutschen Buchpreis 2015 bekannt gegeben – mit 20 nominierten Romanen. Be

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN