Mit Cheerleader in den Charts DJ Felix Jaehn: Eltern förderten Karriere

Von dpa

DJ Felix Jaehn (20) hat trotz des internationalen Erfolgs keine Angst, die Bodenhaftung zu verlieren - dank Freunden und Familie. Foto: Britta Pedersen/dpaDJ Felix Jaehn (20) hat trotz des internationalen Erfolgs keine Angst, die Bodenhaftung zu verlieren - dank Freunden und Familie. Foto: Britta Pedersen/dpa

Berlin. DJ Felix Jaehn (20) hat trotz des internationalen Erfolgs keine Angst, die Bodenhaftung zu verlieren - dank Freunden und Familie.

„Ich glaube, wenn ich da nur einen Zentimeter abhebe, würden die mich sofort wieder runterholen“, sagte der in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsene Jaehn der Deutschen Presse-Agentur.

Seine Eltern haben seine DJ-Karriere gefördert, berichtet er, im Gegenzug nimmt er sie heute mit zu Auftritten. „Ich kann die mal einladen und den Spieß umdrehen“, so Jaehn, „für meine Eltern ist das cool, weil sie mich live erleben können und sehen können wie viel Spaß mir das macht auf der Bühne.“

Mit dem Song „Cheerleader“ feiert Jaehn weltweit Charterfolge, sein Remix hat es in zahlreichen Ländern auf Platz eins geschafft, auch in den USA.