Otto Waalkes und Freshtorge Chaotische Unterhaltung: „Kartoffelsalat – Nicht fragen!“

Von Wolfgang Mundt

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zombiealarm in der Schule: Leo Weiß haut ab. Foto: take25 PicturesZombiealarm in der Schule: Leo Weiß haut ab. Foto: take25 Pictures

Osnabrück . Der YouTube-Star Torge Oelrich alias Freshtorge spielt den Losertypen Leo Weiß in einer Schulkomödie, in der sich fast die ganze Schule in Zombies verwandelt.

„Hallo Kartoffelsalat“ war ein Song der Düsseldorfer Neue Deutsche Welle-Band „Nichts“. Ihre frische, aber auch humorig-dunkle gitarrengeprägte Wave-Musik war 1981 kurz populär; danach verschwand „Nichts“ wieder. Die imposante Reihe von YouTubern, die Freshtorge hier in „Kartoffelsalat“ versammelt, war 1981 noch gar nicht geboren. Zusammen mit dem Regisseur Michael David Pate versucht er, das angestaubte Genre der Schulkomödie wiederzubeleben. (Hier geht‘s zum Trailer)

Vom Regen in die Traufe

Ein Nonsens-Gag jagt den anderen, die Figuren sind stereotyp, die Geschichte schnell erzählt: Der für einen Schüler eigentlich schon viel zu alte Leo verlässt wegen Mobbing das Elite-Gymnasium und kommt aber in der neuen Schule nur vom Regen in die Traufe. Doch da passiert eine große Zombie-Verwandlung und Leo wird zusammen mit den einzigen drei verbliebenen Schülern, die nicht Zombies wurden, zum heldenhaften Retter der ganzen Schule. Draußen vor der Schule steht Polizei und SEK – Ko-Produzent Otto Waalkes spielt den „Notrufbeamten“- ein Happyend ist greifbar nah und am Ende präsentiert der Film dann doch tatsächlich „eine Moral von der Geschicht‘“.

Niveau genauso flach wie üblich

Die Dichte der Sketche und das Tempo der Inszenierung sind zeitgemäß, das Niveau genauso flach wie schon immer in der deutschen Schulkomödie. Aber: Es macht nicht nur den Schülern im Film sicherlich einen Heidenspaß, die ohnehin schon zugesprayte Schule komplett zu verwüsten. Mit nicht allzu großem Budget in der schleswig-holsteinischen Provinz rings um Heide produziert, bietet der Film konstant kurzweilige chaotische Unterhaltung für ein YouTube-Publikum, das sonst eher selten ins Kino geht. Die Schulkomödie im deutschen Kino wird mit „Kartoffelsalat – Nicht fragen!“ zyklisch wieder geboren. Auch die Band „Nichts“ war 20 Jahre später kurz wiederbelebt – ist jetzt aber wieder aufgelöst - nur auf YouTube selbstverständlich immer zu hören.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN