Körpertheater der Documenta-Teilnehmerin Düsseldorf zeigt Objektkünstlerin Annette Messager


Düsseldorf. Die Objektkunst der Gegenwart ist ohne sie so wenig vorstellbar wie die Frage nach Körpergefühl und persönlicher Identität. Aber ihre letzte Einzelausstellung in einem deutschen Museum liegt unglaubliche 25 Jahre zurück. Jetzt kommt Annette Messager in Düsseldorf zum überfälligen Großauftritt.

Drei Ventilatoren laufen an. Ihr sonores Brummen wabert durch den Raum. Im Luftstrom hebt sich das schwarze Tuch, es bauscht sich auf, flattert leicht an den Rändern. Unter der dunklen Woge leuchten hier und da Lichter auf und geben den Bli

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN