Ein Bild von Dr. Stefan Lüddemann
19.11.2014, 07:00 Uhr GRABFUND BEFEUERT DIE FANTASIE

Frauen an der Macht: Frühe Hochkultur an der Donau

Ein Kommentar von Dr. Stefan Lüddemann


Grabfund: Goldkugeln aus dem rekonstruierten Collier der Keltenfürstin. Foto: dpaGrabfund: Goldkugeln aus dem rekonstruierten Collier der Keltenfürstin. Foto: dpa

Osnabrück. War sie wirklich eine Herrscherin? Das Grab einer keltischen Frau regt jedenfalls die Fantasie an. Nicht nur Rom war offenbar eine Hochkultur. Ein Kommentar.

Wer von Hochkulturen hört, denkt an die alten Ägypter, Griechen oder Römer. Aber die Kelten? In der antiken Welt galten sie als Barbaren – gerade bei jenen Völkern, deren Geschichtsschreiber jenes Bild der antiken Historie formten, dem wir

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN