Musicalkomponistin und Autorin Mary Rodgers gestorben

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

New York. Mary Rodgers, Komponistin zahlreicher Musicals und Autorin von «Freaky Friday» (Verrückter Freitag), ist tot.

Die Schriftstellerin starb am Donnerstag in ihrer Wohnung in Manhattan, wie die «New York Times» am Freitag berichtete. Sie wurde 83 Jahre alt. Sie war die Tochter von Richard Rodgers, der nach wie vor als einer der größten Musicalkomponisten aller Zeiten gilt («The Sound of Music», «Oklahoma!», «The King and I»).

Gleich ihr erstes Musical war ihr größter Erfolg: «Once Upon a Mattress» von 1959 basiert auf dem Märchen «Die Prinzessin auf der Erbse» und wird noch heute aufgeführt. Auch mit anderen Kompositionen hatte sie Erfolge, konnte aber nie auch nur annähernd an die ihres Vaters heranreichen. «Ich bin weder mein Vater noch mein Sohn», hatte sie einmal gesagt. Ihr Sohn Adam Guettel ist auch Musicalkomponist und Gewinner eines Tony-Preises.

Rodgers schrieb schließlich Jugendbücher. Das berühmteste Werk war «Verrückter Freitag» von 1972. Darin tauschen eine genervte Mutter und eine genervte Tochter für einen Tag die Körper und erleben die Probleme des jeweils anderen. Die Geschichte wurde gleich dreimal verfilmt, in der Rolle des Teenagers Jodie Foster (1976), Gaby Hoffmann (1995) und Lindsay Lohan (2003).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN