Umbau kostet 200.000 Euro Facelift für Kunsthalle Osnabrück


Osnabrück. Die Kunsthalle Osnabrück erhält ein gründliches Facelift. Start ist Mitte Juni. Das Budget liegt bei 200.000 Euro.

„Der Besucher wird eine Kunsthalle erleben, die völlig neu wirkt“, versprach heute Osnabrücks Stadträtin Rita Maria Rzyski. Wie Rzyski und die Leiterin der Kunsthalle Osnabrück, Julia Draganovic, im Gespräch sagten, soll die Kunsthalle gründlich instand gesetzt werden. Die Maßnahmen kosten insgesamt rund 200.000 Euro, wie Dirk König, Leiter des Eigenbetriebs Immobilien der Stadt Osnabrück, sagte. Für das genannte Budget bekommt das Kirchenschiff eine Grundreinigung und einen komplett neuen Anstrich. Weiter im Paket: Eine neue Eingangstür, die es auch ermöglichen soll, dass Ausstellungsexponate einfacher angeliefert werden können, neue LED-Leuchten sowie Umbauarbeiten für neue Büros.

Für Julia Draganovic kommt das Facelifting gerade richtig. Die Kuratorin wird am 12. September ihre erste eigene Ausstellung in der Kunsthalle eröffnen. Bis dahin soll die Kunsthalle nach ihren Vorstellungen ganz neu erlebbar sein und für den Besucher mehr Aufenthaltsqualität bieten. „Ich freue mich, dass gleich eine Renovierung ansteht“, sagte Draganovic. Nach ihren Worten ist die Kunsthalle bereits in diversen Details umgestaltet worden. So sind die Fenster in der Halle jetzt nicht mehr verhängt, auch das Entrée wurde neu gestaltet. Mehr Licht, mehr Durchlässigkeit - dieser Philosophie folgt die neue Gestaltung.

Wie Draganovic weiter sagte, sollen auch Ausstellungen genutzt werden, um den neuen Umgang mit dem Raum der Kunsthalle zu erproben. Künstler würden Vorschläge für einen neuen Empfangstisch im Eingangsbereich der Kunsthalle machen. Nach ihren Worten muss die Ausstellungshalle auch nicht mehr abgedunkelt werden. „Wir werden auf den Wänden gegenüber den Fenstern keine Bilder mehr hängen, sondern verstärkt mit performativen Werken, Installationen und Skulpturen arbeiten“, verwies die Ausstellungsmacherin auf ihre kuratorische Haltung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN