Kulturtipp: Kammermusik Korngolds Werk abseits von Hollywood

Undatierte Aufnahme des österreichischen Komponisten Erich Wolfgang Korngold (1897 - 1957). Er war ein Wunderkind der Musikszene, von vielen Komponistenkollegen bewundert. Foto: dpaUndatierte Aufnahme des österreichischen Komponisten Erich Wolfgang Korngold (1897 - 1957). Er war ein Wunderkind der Musikszene, von vielen Komponistenkollegen bewundert. Foto: dpa

Osnabrück. Wer beim Namen Erich Wolfgang Korngold an üppige, klangvoll orchestrierte Musik zu klassischen Hollywood-Streifen denkt, – alte Piraten-Schinken oder Robin Hood mit Erroll Flynn – der dürfte sich wundern, wie schräg seine Kammermusik klingen kann.

Eine neue Platte enthält seine Suite op. 23, für die Korngold einen erzählenden Tonfall wählt, der auch scharfe Dissonanzen einbezieht und harmonisch noch deutlich jenseits etwa von Reger angesiedelt ist. Auch ein Sextett für Streicher klin

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN