zuletzt aktualisiert vor

Gitarrengott Steve Lukather begeistert mit Spielfreude und vielen neuen Songs Mitreißende Frustbewältigung

Hemdsärmelig und publikumsnah: Steve Lukather rockte den Rosenhof. Foto: OsterfeldHemdsärmelig und publikumsnah: Steve Lukather rockte den Rosenhof. Foto: Osterfeld

Osnabrück. Dass es ihm vor einigen Monaten noch total dreckig ging, merkt man Steve Lukather an diesem Abend nicht an. Im Rosenhof spielt sich der Mitbegründer, Gitarrist und spätere Sänger der US-Band Toto so richtig in Laune.

Für gefälligen Mainstream-Rock hat der 53-Jährige, der vor zwei Jahren endgültig das „Mutterschiff“ verließ, allerdings nicht mehr viel übrig: Lukather lässt es ordentlich krachen und grooven, setzt – wie man es von seinen bisherigen Solo-A

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN