Ein Bild von Dr. Stefan Lüddemann
24.10.2021, 11:38 Uhr BOYKOTT GEGEN RECHTE VERLAGE

Warum Jasmina Kuhnke die Frankfurter Buchmesse beschädigt hat

Ein Kommentar von Dr. Stefan Lüddemann


Ihr Boykottaufruf war das Thema der 73. Frankfurter Buchmesse: Autorin Jasmina Kuhnke. Foto: Marvin Ruppert.Ihr Boykottaufruf war das Thema der 73. Frankfurter Buchmesse: Autorin Jasmina Kuhnke. Foto: Marvin Ruppert.
Marvin Ruppert

Frankfurt am Main. Der Kampf gegen rechte Gesinnung ist richtig. Ein Boykott nicht. Warum Jasmina Kuhnke mit ihrem Boykottaufruf der Frankfurter Buchmesse geschadet hat.

Um es gleich klarzustellen: Es ist richtig, gegen die neue Rechte aufzustehen. Es ist geboten, auf Toleranz und Vielfalt zu bestehen, gerade weil sie vom rechten Rand des politischen und publizistischen Spektrums der Gesellschaft offen in F

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN