Grabbeigabe Römisches Glasgefäß aus Scherben zusammengefügt

Von dpa

Ein spätrömisches Glasgefäß aus einem Grab in Burgund.Ein spätrömisches Glasgefäß aus einem Grab in Burgund.
Peter Zschunke/dpa-Zentralbild/dpa

Mainz. Archäologen in Mainz haben ein kostbares Fundstück aus einem Grab in Burgund restauriert. Im nächsten Jahr wird es dort erstmals öffentlich ausgestellt. Viele Fragen sind aber noch offen.

Ein solch kostbares Puzzle bekommen die Archäologen des Römisch-Germanischen Zentralmuseums (RGZM) in Mainz nicht oft auf den Tisch.In fünf Monaten Arbeit hat die Spezialistin des Leibniz-Forschungsinstituts für Archäologie, Katja Broschat,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN