Osnabrücker Corona-Erinnerung "Eine Stadt schreibt ein Buch": Das sagen die Teilnehmenden

Sabina Ide reichte eine Kurzgeschichte über ein junges Mädchen und ein Hüpfspiel ein. Sie habe das Projekt inspiriert, kreativ zu werden.Sabina Ide reichte eine Kurzgeschichte über ein junges Mädchen und ein Hüpfspiel ein. Sie habe das Projekt inspiriert, kreativ zu werden.
Stella Blümke

Osnabrück. "Eine Inspiration kreativ zu werden": Teilnehmer erzählen, was ihnen das Osnabrücker Buchprojekt über ihre Corona-Erinnerungen bedeutet. Über 500 Personen reichten Werke ein, von denen 488 aufgenommen wurden.

"Das war in einer Zeit, in der alles lahm lag, so eine Inspiration kreativ zu werden", beschreibt Sabina Ide den Aufruf der Stadtbibliothek, sich an dem Projekt "Eine Stadt schreibt ein Buch" zu beteiligen. Sie nahm den Anschub und reichte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN