zuletzt aktualisiert vor

Kulturbetrieb in der Corona-Krise Warum die Kultur auch im Lockdown unersetzlich ist

Von Dr. Stefan Lüddemann, Ralf Döring

Auch in der Kultur geht alles auf Abstand: Das Schweizer Sinfonieorchester Orchestre de la Suisse Romande (OSR) spielt in Mindestabstand zueinander unter der Leitung von Jonathan Nott. Foto: Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE/dpaAuch in der Kultur geht alles auf Abstand: Das Schweizer Sinfonieorchester Orchestre de la Suisse Romande (OSR) spielt in Mindestabstand zueinander unter der Leitung von Jonathan Nott. Foto: Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE/dpa
picture alliance/dpa

Osnabrück. Wie geht es weiter für die Kultur im neuen Lockdown, in den Deutschland im November 2020 geht? Die Maßnahmen, die die Corona-Pandemie eindämmen sollen, fahren auch den Kulturbetrieb wieder runter. Vier promiente Kulturmacher sagen, wie es mit der Kultur in Deutschland jetzt weitergeht - und erklären, warum Kultur für unser Leben unersetzlich ist.

Von Ralf Döring und Stefan Lüddemann picture alliance / Bernd Thissen/dpa Regula Venske, Präsidentin des PEN. Foto: Bernd Thissen/dpa Regula Venske: Die Maßnahmen gegen die Pandemie mögen nicht falsch se

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN