Direktor des Museum Ludwig im Interview Yilmaz Dziewior sieht Großausstellungen der Kunst in der Krise

Er wirft einen skeptischen Blick auf das Format der Blockbuster-Ausstellungen: Yilmaz Dziewior, Direktor des Kölner Museum Ludwig. Foto: Falko AlexanderEr wirft einen skeptischen Blick auf das Format der Blockbuster-Ausstellungen: Yilmaz Dziewior, Direktor des Kölner Museum Ludwig. Foto: Falko Alexander
Falko Alexander Photography

Köln. Die Zeit der großen Blockbuster in den Museen ist vorbei. Yilmaz Dziewior, Direktor des Kölner Museums Ludwig und Kurator des Deutschen Pavillons der Biennale von Venedig 2021, plädiert für eine neue Wahrnehmung der Kunst und für einen Umbau des Kanons der klassischen Moderne.

Wie haben Sie die Wiedereröffnung Ihres Museums nach dem Shutdown der Corona-Krise erlebt? Wir haben die Zeit des Shutdown bereits sehr intensiv für die Wiedereröffnung genutzt. Wie alle Häuser mussten wir einen Hygieneplan entwickeln.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN