zuletzt aktualisiert vor

Und was macht der BBK? Osnabrücker Museumsquartier wird zum "viralen Museum"

Wegen Corona geschlossen: Ein Besuch in der leeren Hecker-Ausstellung im Kulturgeschichtlichen Museum mit Kunstexpertin Ulrike Hamm und Kurator Thorsten Heese. Foto: Jörn MartensWegen Corona geschlossen: Ein Besuch in der leeren Hecker-Ausstellung im Kulturgeschichtlichen Museum mit Kunstexpertin Ulrike Hamm und Kurator Thorsten Heese. Foto: Jörn Martens
Jörn Martens

Osnabrück. Vor der Videokamera sprechen - das liegt nicht allen Museumsleuten. In Osnabrück machen sie aus der ungewohnten Situation nun eine Chance für neue Wege der Kunstvermittlung. Besucher sollen weiter ihr Museum erleben können, auch wenn das Gebäude wegen der Corona-Krise geschlossen ist.

Nein, sie stehen nicht oft vor der Videokamera, um Kunst einem fernen Zuschauer zu erklären. Kurator Thorsten Heese und Kunstexpertin Ulrike Hamm ist anzumerken, wie ungewohnt sie Situation für sie ist. Aber gerade deshalb geben sie ihr Bes

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN