zuletzt aktualisiert vor

Letzte Folge der "Lindenstraße" Die Mutter aller Fernsehserien ist längst müde geworden

Lang ist es her: Die "Lindenstraßen"-Familie Beimer mit Helga Beimer (Marie-Luise Marjan, hinten rechts), ihrem ersten Mann Hans (Joachim Hermann Luger, l) und ihren Kindern (l-r) Marion (Ina Bleiweiß), Benny (Christian Kahrmann) und Klausi (Moritz A. Sachs) zum Start der Serie. Der Dauerbrenner wird nach 35 Jahren eingestellt. Foto: dpaLang ist es her: Die "Lindenstraßen"-Familie Beimer mit Helga Beimer (Marie-Luise Marjan, hinten rechts), ihrem ersten Mann Hans (Joachim Hermann Luger, l) und ihren Kindern (l-r) Marion (Ina Bleiweiß), Benny (Christian Kahrmann) und Klausi (Moritz A. Sachs) zum Start der Serie. Der Dauerbrenner wird nach 35 Jahren eingestellt. Foto: dpa
picture alliance/dpa

Osnabrück. Das Ende der "Lindenstraße" ist besiegelt. Am 29. März 2020 wird die 1758. und letzte Folge der Mutter aller Fernsehserien ausgestrahlt. Viele Fans haben gegen das Aus für den Dauerbrenner nach über 30 Jahren demonstriert. Der Abschied tut weh. Warum sollten wir der "Lindenstraße" trotzdem nicht nachtrauern?

Herz gegen Quote: Wenn es um das Aus für die „Lindenstraße“ geht, bemühen die treuesten ihrer Fans gern dramatische Bilder. Haben nicht lieblose Macher dem Erfolgsformat die Zuneigung aufgekündigt wie einst Hans Beimer seiner treuen Helga

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN