Ngugi wa Thiong'o und Seawatch Erich-Maria-Remarque Friedenspreis in Osnabrück verliehen

Mit der Hand an der Friedensklinke: Juryvorsitzende Susanne Menzel-Riedl, Seawatch-Vorsitzender Johannes Bayer, Abdilatif Abdalla, Vertreter des Preisträgers Ngugi wa Thiong’o, und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Foto: Thomas OsterfeldMit der Hand an der Friedensklinke: Juryvorsitzende Susanne Menzel-Riedl, Seawatch-Vorsitzender Johannes Bayer, Abdilatif Abdalla, Vertreter des Preisträgers Ngugi wa Thiong’o, und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Foto: Thomas Osterfeld
Thomas Osterfeld

Osnabrück. Wo bleibt Europas Menschenfreundlichkeit? Die Feierstunde zur Verleihung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises an den Schriftsteller Ngugi wa Thiong'o und Flüchtlingsretter von Seawatch geriet zur Abrechnung mit der offiziellen Flüchtlingspolitik.

„Habt mehr Selbstbewusstsein, seid nicht so schüchtern!“ Ray Lema lacht in die Runde, greift in die Tasten, singt – und die Gäste im Osnabrücker Friedenssaal singen mit, zuletzt sogar mit Schwung und Inbrunst. Am Ende der Feierstunde zur Ve

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN