Ein Bild von Ralf Döring
29.11.2019, 16:58 Uhr KOMMENTAR

Wort des Jahres: "Respektrente" ist erst der Anfang

Ein Kommentar von Ralf Döring


Siegertyp? Auf jeden Fall hat Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, das Wort "Respektrente" erfunden, das nun zum Wort des Jahres 2019 gekürt worden ist. Foto: Britta Pedersen/dpaSiegertyp? Auf jeden Fall hat Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, das Wort "Respektrente" erfunden, das nun zum Wort des Jahres 2019 gekürt worden ist. Foto: Britta Pedersen/dpa
Britta Pedersen

Osnabrück. Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat die "Respektrente" zum Wort des Jahres 2019 gekürt. Eine gute Wahl? Ja. Denn das Wort verweist auf eine Debatte, die viel größer ist als die Grundrente der Groko.

Ist es ein Sieg für die „Groko“, die große Koalition? Oder gebührt Hubertus Heil der Lorbeerkranz, weil er – oder seine Berater – die die griffige Formel von der „Respektrente“ und damit das Wort des Jahres 2019 gefunden haben? Entscheiden

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN