Nach dem Juwelenraub Dresdner Schloss wieder geöffnet

Von dpa

Besucher im Kleinen Schlosshof. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpaBesucher im Kleinen Schlosshof. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Dresden. Oben schlendern Besucher durch die Türckische Cammer, den Riesensaal oder die frisch rekonstruierten Paraderäume. Unten im Erdgeschoss des Residenzschlosses in Dresden sichern Kriminaltechniker Spuren der dreisten Juwelendiebe.

Der „Hofstaat des Großmogul“ funkelt, als wäre nichts gewesen. Auch das Goldene Kaffeezeug glänzt in der Vitrine. Ehrfürchtig betrachten Besucher am Mittwoch die Meisterwerke des Hofgoldschmiedes Johann Melchior Dinglinger (1664-1731) im Dr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN