Veranstaltung in der Lagerhalle ausverkauft Es knallt wieder beim 4. Osnabrücker Hate Slam

Wer die abgebildeten Leserzitate harmlos findet: Es geht noch schlimmer. Erleben kann man das beim 4. Osnabrücker Hate Slam am 12. November. Archivfoto: Michael GründelWer die abgebildeten Leserzitate harmlos findet: Es geht noch schlimmer. Erleben kann man das beim 4. Osnabrücker Hate Slam am 12. November. Archivfoto: Michael Gründel 

Osnabrück. Leser beschimpfen Journalisten – und die drehen den Spieß um: Beim Hate Slam wird die Hasspost laut vorgelesen, zum Schrecken und auch Amüsement des Publikums. Das wird auch beim 4. Osnabrücker Hate Slam am Dienstag, 12. November, in der Lagerhalle wieder einiges zum Staunen und Lachen haben.

"Niveaulose Scheiß-Zeitung." – "Sie arroganter Krawattenfuzzi!" – "Ihr Trickser und Täuscher." Zimperlich sind manche Leser nicht, wenn sie sich über Journalisten ärgern. Wer sich gegenüber der Redaktion so im Ton vergreift, hat allerdings keine Chance, auf den Leserbriefseiten der Zeitung zu landen. Wohl aber auf der Bühne: Beim Hate Slam lesen sechs NOZ-Redakteure die Hasspost vor.

Am Dienstag, 12. November, beginnt der Hate Slam um 19.30 Uhr in der Lagerhalle, Einlass ist ab 19 Uhr. Es ist bereits die vierte Veranstaltung dieser Art in Osnabrück (die siebte im gesamten Hause der NOZ Medien), und sie hat sich im Kulturkalender etabliert: Seit Wochen ist der Abend ausverkauft, es gibt nur sehr wenige Restkarten an der Abendkasse. (Weiterlesen: Wer hasst, hat mehr von seiner Zeitung)

Wie jedes Mal haben die Redakteure auch dieses Mal einen Gast eingeladen: Chanson-Bluespop nennt William Wormser das, was er mit seiner Gitarre und Stimme macht. Der Berliner Liedermacher deutscht anders: Da wird Rio Reisers Kampfansage „Macht kaputt, was euch kaputt macht“ auf den eigenen Kopf umgemünzt und wer versucht, auf sein Herz zu hören, wird von eben diesem in zwanzig Sprachen angeschrien. Schön auch, wie auf dem Rummelplatz Verliebte aneinander vorbeireden: 


Wem das bekannt vorkommt: Wormser war im Sommer beim Kleinen Fest in den Höfen schon einmal in der Lagerhalle zu Gast.

Ein weiteres Mal werden die Redakteure das Programm am Mittwoch, 27. November, im neuen Verlagshaus der "Bramscher Nachrichten" präsentieren. Allerdings ist auch diese Veranstaltung, die um 19 Uhr beginnt, bereits ausgebucht. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN