Buchmesse mit Gastland Norwegen Karl Ove Knausgard inszeniert die Kunst von Edvard Munch

Literaturstar inszeniert Meistermaler: Karl Ove Knausgard, Bestsellerautor, steht vor dem Bild "Die Sonne" von Edvard Munch aus dem Jahr 1912. Knausgard hat eine üppige Ausstellung mit Bildern von Edvard Munch gestaltet. Foto: Federico Gambarini/dpaLiteraturstar inszeniert Meistermaler: Karl Ove Knausgard, Bestsellerautor, steht vor dem Bild "Die Sonne" von Edvard Munch aus dem Jahr 1912. Knausgard hat eine üppige Ausstellung mit Bildern von Edvard Munch gestaltet. Foto: Federico Gambarini/dpa
picture alliance/dpa

Frankfurt Düsseldorf. Mal karg, mal opulent: Norwegen, Gastland der Frankfurter Buchmesse, präsentiert sich mit einem einfallslosen Pavillon auf der Messe. Wie gut, dass es da noch das üppige Gegenstück gibt. Literaturstar Karl Ove Knausgard hat Edvard Munch in Düpsseldorf inszeniert. Aber auch hier stimmt das Ergebnis nicht.

Hier karg, dort opulent: Norwegen, das Gastland der Frankfurter Buchmesse, präsentiert sich zur Buchmesse mit denkbar gegensätzlichen Akzenten. Auf dem Frankfurter Messegelände tritt der Besucher in einen Pavillon, den man, je nach Perspekt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN