Die Kulturredaktion empfiehlt Bestseller-Autor beim Endspurt beim Literaturfestival – Kulturtipps zum Wochenende

Der bekannte britische Autor Robert Harris liest beim Harbour Front Literaturfestival nicht aus dem Erfolgroman "The Ghost Writer", dafür aus „Der zweite Schlaf“ zusammen mit Gustav-Peter Wöhler und David Eisermann. Foto: dpa/Henning KaiserDer bekannte britische Autor Robert Harris liest beim Harbour Front Literaturfestival nicht aus dem Erfolgroman "The Ghost Writer", dafür aus „Der zweite Schlaf“ zusammen mit Gustav-Peter Wöhler und David Eisermann. Foto: dpa/Henning Kaiser

Osnabrück. Theater-Klassiker von Shakespeare, eine englische Oper aus dem Barock mit antiker Handlung, Studenten auf den Spuren Carl Orffs und Literatur in Hamburg. Hier sind fünf Kulturtipps für das kommende Wochenende.

Oper einer tragischen Liebe

Das einzige durchkomponierte Bühnenwerk des englischen Komponisten Henry Purcell (1659−1695) erzählt von einer wunderschönen und doch tragischen Liebe zwischen der karthagischen Königin Dido und dem trojanischen Prinzen Aeneas. Die Oper wird am Samstag ab 20 Uhr im Oldenburgischen Staatstheater aufgeführt. Weitere Informationen unter www.stadttheater.de

Carmina Burana als krönender Abschluss

Studenten der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover zeigen am Donnerstag und Freitag bei ihrem Abschlusskonzert der Chor-Orchester-Phase Carl Orffs berühmte Vertonung mittelalterlicher Lieder Carmina Burana im im Richard Jakoby Saal der Hochschule. Dazu gibt es die „Symphonic Dances“ aus Leonard Bernsteins Musical „West Side Story“. Beginn ist um 19.30 Uhr. Karten gibt es bei der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover unter hmtm-hannover.de.

Endspurt für Literaturfestival

Kurz vor der Frankfurter Buchmesse geht dDas Hamburger Harbour Front Literaturfestival nähert sich dem Ende. Am Freitag liest Robert Harris in der Laeiszhalle ab 20 Uhr aus dem Roman „Der zweite Schlaf“, der das im mittelalterliche England spielt. Für die Lesung mit Martin Suter und Heino Ferch in der Elbphilharmonie am Sonntag um 20 Uhr gibt es noch Restkarten. Nähere Informationen zum Festival und das ganze Programm finden Sie unter harbourfront-hamburg.com.

Shakespeare in Göttingen

Verwirrspiele waren bei William Shakespeare sehr beliebt. So auch im Klassiker „Was ihr wollt“, in dem die gestrandete Viola als als Cesario in Männerkleidung, entwickelt Gefallen an dem Grafen Orsino. Neu auf dem Spielplan feiert das Stück Premiere am Samstag um 19.45 Uhr im Deutschen Theater Göttingen. Mehr zum Stück gibt es auf der Homepage des Deutschen Theaters Göttingen www.dt-goettingen.de.

Shantychöre in  der Stader Altstadt 

Zwei Tage lang geht das traditionelle Stader Shantychor-Festival, mit Chören aus ganz Norddeutschland. Jeweils von 11 bis 17.30 Uhr sind an den Bühnen am Stadthafen und am Pferdemarkt der Hansestadt Seemannslieder zu hören. Das passende maritime Gefühl dazu gibt es mit einer Schwingefahrt mit Börteboote mit dem Verein zum Erhalt Helgoländer Börteboote. Das detaillierte Programm mit allen Chören und Rahmenprogramm bietet www.stade-tourismus.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN