Die weibliche Seite der Macht Wie einflussreiche Frauen die Welt verändern können

Mächtige Frauen haben die Geschichte geprägt. Zu ihnen gehören Bundeskanzlerin Angela Merkel (links) und Jacinda Ardern, Premierministerin von Neuseeland. Fotos: dpa/Kay NietfeldMächtige Frauen haben die Geschichte geprägt. Zu ihnen gehören Bundeskanzlerin Angela Merkel (links) und Jacinda Ardern, Premierministerin von Neuseeland. Fotos: dpa/Kay Nietfeld

Osnabrück . Welches Geschlecht hat die Macht? Diese Frage scheint nur eine Antwort zu kennen. Sind es nicht Männer, die Machtwörter sprechen, von Machtgier getrieben sind, Machtproben wagen, den Willen zur Macht in sich verspüren? Aber was ist Macht? Und kann Macht nicht auch weiblich sein? Eine Spurensuche.

Der Machtmensch kann nur einer sein – der Mann. Das ist wohl ausgemacht, weil durch die Erfahrungen der Weltgeschichte untermauert. Ob Herrscher, Eroberer, Staatenlenker oder schlimme Diktatoren, Männer sind die Macher der Macht, die sie mi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN