Kommunikation im Vatikan Papst: "Lasst uns aufhören, Adjektive zu benutzen"

Papst Franziskus stört sich an bestimmten Ausdrucksformen. Foto: imago images/ZUMA Press/Evandro InettiPapst Franziskus stört sich an bestimmten Ausdrucksformen. Foto: imago images/ZUMA Press/Evandro Inetti
imago images/ZUMA Press/Evandro Inetti

Vatikan. Papst Franziskus setzt sich für eine Sprache ein, die ohne Adjektive auskommt – gegen die er "allergisch" sei.

Das Oberhaupt der katholischen Kirche sorgt regelmäßig mit seinen Meinungsäußerungen für Aufsehen. Diesmal hat Papst Franziskus sein Kommunikationsteam im Vatikan angehalten, weniger Adjektive zu verwenden. "Ich reagiere allergisch auf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN