Die Kulturredaktion empfiehlt Riesen Sause für Universität und jede Menge Gesangstalente – Kulturtipps zum Wochenende

Gut im Geschäft: Nico Santos ("Rooftop", "Safe") tritt beim Finale von "Soundcheck City" in Göttingen auf. Foto: dpa/Daniel BockwoldtGut im Geschäft: Nico Santos ("Rooftop", "Safe") tritt beim Finale von "Soundcheck City" in Göttingen auf. Foto: dpa/Daniel Bockwoldt

Osnabrück. In Münster geht das erste Internationale Shantyfestival an den Start, die Uni Bielefeld feiert ihr 50-jähriges Bestehen in der gesamten Stadt und in Göttingen geben sich nationale Musikgrößen und Newcomer bei „Soundcheck City" die Klinke in die Hand. Hier sind fünf Kulturtipps für das kommende Wochenende.

Münster an die Waterkant verlegt

Seit 120 Jahren wird die Shantymusik in Münster von zahlreichen Chören hochgehalten. Höchste Zeit also für das erste internationale Shantyfestival. Das startet am Sonntag, 15. September, unter dem Motto „Vom Aaseestrand zur Waterkant“ ab 10.30 Uhr im Freilichtmuseum Mühlenhof. Zwölf Chöre auf drei Bühnen nehmen teil. Alle Programm punkte unter www.muehlenhof-muenster.de.

Geburtstagsparty für die Uni

Die Universität Bielefeld feiert am Sonntag, 15. September, ihren 50. Geburtstag Open Air an drei Orten in der Stadt: auf dem Campus, im Bürgerpark und auf dem alten Markt. Ein Mix aus Mitmach-Projekten, kulturellen Beiträgen und kulinarischen Angeboten gewährt einen abwechslungsreichen Einblick in das universitäre Leben. Beginn ist um 13 Uhr. Weitere Infos unter www.uni-bielefeld.de.

Top-Acts treffen auf Newcomer

Göttingen wird von Donnerstag, 12. September, bis Samstag, 14. September, zur „Soundcheck City“. Zum achten Mal präsentiert der NDR bei seinem Festival bekannte Musikgrößen und internationale Newcomer. Beim Finale in der Lokhalle spielen am Samstag Lena, Nico Santos und Michael Schulte. Außerdem dabei: Dermot Kennedy, The Faim und Dean Lewis. Tickets unter anderem bei www.deinticket.de.

Poetry Slam in der Opern-Version

Was ein Poetry Slam ist, dürfte inzwischen weitreichend bekannt sein. Das Hamburger Opernloft hebt das Format nun am Samstag, 14. September, ab 19.30 Uhr in die Welt der Arien. Beim „Sängerkrieg“ hat jeder Kandidat mit seinem Lied 90 Sekunden Zeit, die Gunst der Zuschauer zu gewinnen. Die entscheiden nämlich über Sieg und Niederlage. Tickets zum Preis von 23 Euro pro Person unter opernloft.de.

Herausragende Vertonungen

Chormusik der Spätromantik und des 20. Jahrhunderts präsentiert der Landesjugendchor Niedersachsen am Sonntag, 15. September, ab 16 Uhr in der Braunschweiger Kirche St. Katharinen. Die 60 jungen Talente haben herausragende Vertonungen von Peter Cornelius, Hugo Wolf und György Ligeti erarbeitet. Tickets für 17 Euro unter www.reservix.de oder an der Abendkasse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN