Buchtipp 50 Jahre Woodstock: Die Chronologie der Ereignisse

Der Beginn eines Mythos: Richie Havens eröffnet am Freitag, 15. August 1969 um 17.07 Uhr das Woodstock Festival. Foto: Globe Photos/Globe Photos/Zuma/dpaDer Beginn eines Mythos: Richie Havens eröffnet am Freitag, 15. August 1969 um 17.07 Uhr das Woodstock Festival. Foto: Globe Photos/Globe Photos/Zuma/dpa

Osnabrück. Wie lief Woodstock nun genau ab? Wer spielte wann, wer spielt was? Ein reich bebildertes Buch von Julien Bitoun gibt präzise Antworten.

Wer war nun wirklich dabei? Wer spielte was? Wer kam nicht? Das Woodstock Festival ist ein Mythos, der zum 50-jährigen Jubiläum von vielen Seiten neu beleuchtet wird. Julien Bitoun reiht sich da mit einem liebevoll aufgemachten Bildband ein in die Liste der Chronisten und präsentiert die Fakten zu dem „Festival, das die Welt veränderte“, wie der Untertitel des Buches lautet. Auf 240 Seiten dokumentiert Bitoun die Chronologie des Festivals: jeder Act von Ritchie Heavens, der „Woodstock“ am Freitag, 15. August 1969 um 17.07 Uhr eröffnet, bis zu Jimi Hendrix, der mit „Hey Joe“ kurz nach 11 Uhr morgens am Montag, 18. August, das Festival die letzen Gäste nach Hause spielt. Jeder einzelne Auftritt wird mit Startzeit, Auftrittsdauer und Setlist protokolliert, jeder Auftritt erfährt seine kundige wie liebevolle Würdigung und Einordnung in den Festivalkontext, jeder Auftritt ist ausführlich bebildert, mit Fotos, von den viele Teil des kollektiven Gedächtnisses geworden sind. 

Außerdem erläutert Bitoun kurz und pointiert das gesellschaftliche Umfeld des Festivals, das die Bürgerrechtsbewegung genauso prägt wie die traumatischen Erschütterungen des Vietnamkriegs und der Manson-Morde oder der Triumph der Apollo 11. Außerdem bettet Bitoun Woodstock in eine musikalische Klammer, die er dem  Monterey-Festival des Jahres 1967 öffnet und mit den Bands und Musikern schließt, die fürs des Woodstock-Festival angefragt waren, aber abgesagt hatten. Vor allem aber ist es ein Buch, das Lust macht auf Woodstock, „das Festival, das die Welt veränderte“.

Julien Bitoun:

„Woodstock - Three Days of Love and Peace.“
240 Seiten, Delius Klasing Verlag „Edition Delius“, 39,90 Euro


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN