Die Kulturredaktion empfiehlt Vom Hafengeburtstag bis zum Death Slam – Kulturtipps zum Wochenende

Zum Hafengeburtstag erwartet die Hansestadt Hamburg wieder tausende Besucher. Foto: dpaZum Hafengeburtstag erwartet die Hansestadt Hamburg wieder tausende Besucher. Foto: dpa

Osnabrück. Das kommende Wochenende wird bunt: Der Hamburger Hafen begeht ein Jubiläum und feiert seinen 830. Geburtstag. Unterdessen geht das Weltmusikfestival in Kassel in die letzte Runde und in Bremen geht es um Leben und Tod. Hier sind fünf Veranstaltungen, empfohlen von der Kulturredaktion.

Hafengeburtstag in Hamburg

Alle Jahre wieder, nur dieses Mal rund: Der Hamburger Hafen feiert am kommenden Wochenende seinen 830. Geburtstag. Wie immer wird eigens dafür ein buntes Programm aufgestellt – mit der traditionellen Einlaufparade am Freitag, 10. Mai, um 14 Uhr als eines des Highlights. Infos gibt es unter hafen-hamburg.de

Komödienpremiere in Neuss

Nach fünf Jahren kehren Ljubow Andrejewna und ihre 17-jährige Tochter Anja aus Paris nach Russland auf ihr Landgut zurück, das für seinen wundervollen Kirschgarten in der ganzen Gegend berühmt ist. Doch ganz so einfach, wie vorgestellt läuft das nicht. Als großes Ensemblestück feiert „Der Kirschgarten“ von Anton Tschechow am Freitag, 10. Mai, um 20 Uhr im Rheinischen Landestheater Neuss Premiere. Karten unter rlt-neuss.de.

Finale für Weltmusikfestival

Mit einer nächtlichen Tanzveranstaltung geht das 22. Kasseler Weltmusikfestival nach zwei Wochen am Freitag, 10. Mai, zu Ende. Ab 22 Uhr treten dann im Kulturzentrum Schlachthof die Bands Santi & Tugçe und Orange sowie die DJ Jarlée auf. Tickets gibt es unter weltmusikfestival-kassel.de

Uraufführung einer Katastrophe

Die historisch belegte Geschichte vom Untergang der Medusa zählt zu den größten Katastrophen der Seefahrt. In seinem Roman „Das Floß der Medusa“ erzählt Franzobel sie mit Verweisen auf die Gegenwart neu. Im Theater Münster wird der Roman nun als Schauspiel uraufgeführt. Premiere ist am Freitag, 10. Mai, um 19.30 Uhr. Karten unter theater-muenster.com.

Death Slam in Bremen

Um Tod und Leben geht es am Freitag, 10. Mai, beim Death Slam in Bremen. Sechs Slammer sowie das Trio Havington präsentieren ab 19.30 Uhr im Rahmen der Messe „Leben und Tod“ in Halle 6 auf dem Messegelände ihre tiefsten Gedanken zu dem nicht ganz so leichten Thema. Tickets für den Slam gibt es unter deathslam.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN