Ein Bild von Dr. Stefan Lüddemann
16.04.2019, 17:23 Uhr BRAND VON PARIS UND SEINE FOLGEN

Die Katastrophe um Notre-Dame eint alle Europäer

Ein Kommentar von Dr. Stefan Lüddemann


Feuerwehrleute warten auf die Begrüßung durch Frankreichs Innenminister Castaner vor der Kathedrale Notre-Dame. Ein Brand verwüstete am Montag die Kathedrale Notre-Dame. Dank beherzter Helfer konnten Schätze unermesslichen Wertes in Sicherheit gebracht werden. Foto: Christophe Petit Tesson/EPA POOL/AP/dpaFeuerwehrleute warten auf die Begrüßung durch Frankreichs Innenminister Castaner vor der Kathedrale Notre-Dame. Ein Brand verwüstete am Montag die Kathedrale Notre-Dame. Dank beherzter Helfer konnten Schätze unermesslichen Wertes in Sicherheit gebracht werden. Foto: Christophe Petit Tesson/EPA POOL/AP/dpa

Paris. Die Brandkatastrophe von Paris bestürzt - aber nur für einen Moment. Das Bild der brennenden Kathedrale Notre-Dame macht allen Europäern klar, welche ideellen Werte sie besitzen. Das Unglück hat ungeahnte Folgen. Auch zum Positiven.

Der Brexit nervt, Rechtspopulisten und Werteverfall ebenso. Die Europäer wirken verzagt und mutlos. Da erscheint die Brandkatastrophe in Paris wie ein Fanal des Untergangs. Aber nur auf den ersten Blick. Ja, die Bilder von den Flammen, die lichterloh aus dieser Kathedrale aller Kathedralen schlagen, haben sich schon jetzt tief in das kollektive Gedächtnis eingegraben. In Paris brannte mit dem Gotteshaus auch das kulturelle Herz Europas. Und das rüttelt alle wach. Was ist unsere europäische Identität? Mit einem Schlag wissen es alle.  Hier weiterlesen: Mythos Kathedrale - Porträt eines kulturellen Formats.

Genau darin liegt die Schubumkehr dieser Katastrophe. Das Unglück hat nur für einen Augenblick gelähmt. Im gemeinsamen Entsetzen habe viele Menschen ihr verbindendes Grundverständnis von ideellem Wert, Zusammenhalt, ja Schönheit neu entdeckt. Jetzt setzt die Brandkatastrophe von Paris ungeahnte Energien frei. 

Mit einem Mal dominieren ideelle Werte sogar den scheinbar alles beherrschenden Markt. Die Milliardärsfamilien Pinault und Arnault wollen allein dreihundert Millionen Euro für den Wiederaufbau von Notre-Dame spenden. Das Geld verbeugt sich vor der Kultur. Das ist nicht die kleinste Botschaft, die von diesem Unglück ausgeht. Wichtiger als alles Geld ist die Tatsache, dass Europa mit dem Wiederaufbau von Notre-Dame eine gemeinsame Aufgabe gefunden hat. Das eint aufs Neue. 

s.lueddemann@noz.de


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN