Im "Neo Magazin Royale" Ärzte vor Auflösung? Bela B heizt Gerüchte weiter an

Von dpa

Die Ärzte-Schlagzeuger Bela B Felsenheimer. Foto: dpa/Uwe AnspachDie Ärzte-Schlagzeuger Bela B Felsenheimer. Foto: dpa/Uwe Anspach

Berlin. Seit Wochen steht die Frage im Raum, ob Die Ärzte sich auflösen. Jetzt heizt Schlagzeuger Bela B Felsenheimer die Gerüchte im "Neo Magazin Royale" von Jan Böhmermann weiter an.

Mit einem gut funktionierenden PR-Coup sorgen Berlins Spaßpunker Die Ärzte für Gesprächsstoff – seit Wochen steht die Frage im Raum, ob die Band sich auflöst. Bei Jan Böhmermann hat Schlagzeuger Bela B (56) am Donnerstagabend nachgelegt. 

Weiterlesen: Die Ärzte vor der Trennung? "Manchmal ist es einfach Zeit zu gehen" 

Als der Musiker auf die Frage "Löst ihr euch auf?" mit erhobenem Zeigefinger antworten wollte, blieb das Bild mehrere Sekunden stehen. Statt der Antwort gab es bei "Neo Magazin Royale" nur ein raunendes Publikum zu hören – und dazu ernste Mienen zu sehen. Böhmermann wechselte das Thema.

Kommende Nacht wird der nächste Buchstabe veröffentlicht

Auslöser für das große Rätselraten unter Fans ist ein Quiz auf der Internetseite des Trios. "Manchmal ist es einfach Zeit zu gehn", heißt es in einem Song, der dort zu hören ist. Zudem ist ein Wort mit acht Buchstaben zu erraten – und bisher ist klar: Die ersten zwei Buchstaben sind "A" und "B" – es könnte auf "Abschied" hinauslaufen. Aber auch auf "Abrocken"... In der kommenden Nacht wird Buchstabe Nummer drei veröffentlicht.

Ob es der Band, die neben Bela B aus Gitarrist Farin Urlaub (55) und Bassist Rodrigo Gonzalez (50) besteht, tatsächlich darum geht, den eigenen Abschied zu inszenieren, sei dahingestellt. Der Zeitpunkt für die Gerüchte jedenfalls hätte nicht besser gewählt sein können. Im Mai steht eine Europa-Tour der Ärzte auf dem Programm; eine neue CD (allerdings mit altem Material) wurde kürzlich veröffentlicht; und Schlagzeuger Bela B präsentiert zur Zeit sein erstes Buch.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN