Neu im Kino Diebinnen im Trauerflor: Steve McQueens „Widows“

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Transpirieren und konspirieren: Die Gangster-Witwen planen ihren  Coup. Foto: VerleihTranspirieren und konspirieren: Die Gangster-Witwen planen ihren Coup. Foto: Verleih

Berlin. Melodram im Gangster-Kracher: Steve McQueens „Widows“ arbeitet an der Frauenquote des Kinos.

Eben noch verabschiedet sich der Profi-Dieb Harry (Liam Neeson) von seiner Frau Veronica (Viola Davis), schon steckt er in einem Kugelhagel, der seine ganze Bande das Leben kostet. Immer wieder schneidet Steve McQueens tolle Eröffnungssequenz zwischen beidem hin und her – und hebt so nicht nur die Zeitebenen auf, sondern auch Grenze zwischen familiärer Idylle und krimineller Gewalt, zwischen Melodram und Action. In den folgenden zwei Stunden führt „Widows“ vor, wieso diese Trennungen sowieso keine Gültigkeit haben.

Melodram im Gangster-Plot

Nach seinem Sklaverei-Drama „12 Years a Slave“ legt Steve McQueen einen Gangsterfilm vor, der nur vordergründig vom großen Coup erzählt: Nach dem Tod ihrer Gangster-Gatten entdecken die Witwen die Blaupause für den letzten Raubzug der Bande. Weil jede Frau auf andere Weise unter Druck steht, führen sie den Plan selbst aus.

In diesen Plot verpackt McQueen die Geschichte der persönlichen und politischen Enttäuschungen, denen Frauen – zumal, wenn sie nicht weiß sind – sich immer noch ausgesetzt sehen. Ein halbes Jahr nach „Ocean‘s 8“ arbeitet damit schon der zweite Gaunerfilm an der Kino-Frauenquote. Das Ergebnis ist – obwohl der Stoff aus Mini-Serie der 80er Jahre stammt – origineller und profunder als die Girls Edition der Ocean’s-Reihe.   Bis in die Nebenrollen großartig besetzt, setzt „Widows“ komplexe Figuren in eine düstere Welt, in der jeder jeden frisst.

„Widows“. USA 2018. R: Steve McQueen. D: Viola Davies, Michelle Rodriguez, Elizabeth Debicki, Cynthia Erivo, Colin Farrell. 129 Minuten. FSK: ab 16.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN