Mehr als eine Million Euro Auktionsrekord für ZERO-Künstler Heinz Mack

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Heinz Mack, Kleiner Urwald, 1966. Foto: Auktionshaus Van HamHeinz Mack, Kleiner Urwald, 1966. Foto: Auktionshaus Van Ham

Köln. In den letzten Jahren ist die ZERO-Kunst wieder stark ins öffentliche Bewusstein gerückt. Das schlägt sich auch in den Auktionspreisen nieder.

Erstmals hat ein Werk des ZERO-Künstlers Heinz Mack (87) bei einer Auktion die Marke von einer Million Euro übersprungen. Der Objektkasten „Kleiner Urwald“ sei am Mittwoch für knapp über eine Million Euro versteigert worden, teilte das Auktionshaus Van Ham in Köln mit.

Eine Sprecherin wollte am Donnerstag keine Angaben dazu machen, wer das Werk erstanden hat. Geschätzt worden war die von 1966 stammende Arbeit auf 150.000 Euro.

Mack und der 2014 gestorbene Künstler Otto Piene hatten die ZERO-Bewegung 1957 ins Leben gerufen, etwas später stieß Günther Uecker dazu. ZERO verstand sich als radikale Kritik an der abstrakten Malerei der Zeit. Mack ist heute vor allem für seine Skulpturen und Reliefs bekannt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN