Theaterfestival „Spieltriebe“ Theater, wuchtig wie das Leben

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Theater</em> für die Welt: Das Stück „Real Life“. Foto: LewandowskiTheater für die Welt: Das Stück „Real Life“. Foto: Lewandowski

Osnabrück. Das Osnabrücker Theaterfestival „Spieltriebe“ tourt zur Spedition Hellmann. Faszinierend auf Route 1: Das Stück „Real Life“.

Die Großraumbüros der Spedition Hellmann glänzen mit Kaffeelounge und Glaswänden: Selbst Arbeit ist heute cool. Dem setzen die Jugendclubs Mania und Amigos Bandidos eine weniger selbstgewisse Wirklichkeit entgegen. Auf vier Etagen erzählt „Real Life“ in Monologszenen von Umbruch und Verletzung: Scheidung, Missbrauch, Coming-out. Jeder Zuschauer sieht nur eine Auswahl: Wem man ins Büro folgt, entscheidet jeder selbst. Einiges ist erdacht, anderes erlebt – dieser Hinweis verunsichert gleich das Gespür für Fakt und Fiktion. Umso wuchtiger erfasst einen dann die Realität der Spielsituation. Wo Schauspieler und Zuschauer sich ohne Rampe in kleinen Gruppen begegnen, wird Theater zum intensivsten Gemeinschaftserlebnis – mit 1-a-Konzept von Anja Deu. Nach dieser Nähe setzt Mauro de Candias „Morphings“ auf Distanz: Auf seine Tänzer blickt man tief herab. Warum, lesen Sie im Beitrag zur roten Route, auf der die Choreografie ebenfalls zu sehen ist – genau wie Carsten Golbecks Live-Hörspiel „Club d’Europe“ . An einem Tisch voller Perücken und Furzmaschinen erzählen drei Schauspieler Märchen von Europa. Mal als Bettkantengeschichte mit Vergewaltiger, dann als TV-Show (Top-Szene!) und Liebeslied. Rasant veralbert das Trio das Europa-Desinteresse, Verschwörungstheorien und das EU-Organigramm. Zwischendurch gibt’s Straßenumfragen vom Band: „Fühlen Sie sich als Europäer? – Zumindest nicht als Afrikaner!“ Golbeck betreibt Gesellschaftskritik für Zuschauer, die noch nicht auf alles eine Antwort haben. Wer Kabarett rechthaberisch findet, ist hier richtig. Bei der Generalprobe war die Route blau übrigens schön früh fertig: Poleposition an der Wurstbude!


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN