Shortlist der Jury da Diese sechs Titel kämpfen um den Deutschen Buchpreis

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Jury hat eine sogenannte Shortlist von sechs Titeln zum Deutschen Buchpreis veröffentlicht. Foto: Frank Rumpenhorst/dpaDie Jury hat eine sogenannte Shortlist von sechs Titeln zum Deutschen Buchpreis veröffentlicht. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Frankfurt. Sechs Bücher und deren Autoren kämpfen um den Deutschen Buchpreis. Diese Titel sind im Finale.

Im Rennen um den Deutschen Buchpreis fällt um 10 Uhr die Entscheidung darüber, wer ins Finale einzieht. Die Jury veröffentlicht eine sogenannte Shortlist von sechs Titeln. 

Die Autoren mit ihren Romanen (in alphabetischer Reihenfolge):

  • María Cecilia Barbetta, Nachtleuchten (S. Fischer, August 2018); 
  • Maxim Biller, Sechs Koffer (Kiepenheuer & Witsch, September 2018); 
  • Nino Haratischwili, Die Katze und der General (Frankfurter Verlagsanstalt, August 2018); 
  • Inger-Maria Mahlke, Archipel (Rowohlt, August 2018); 
  • Susanne Röckel, Der Vogelgott (Jung und Jung, Februar 2018); 
  • Stephan Thome, Gott der Barbaren (Suhrkamp, September 2018). 

Bekanntgegeben wird der Gewinner dann zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse am 8. Oktober. Der Sieger erhält 25 000 Euro, die fünf Finalisten je 2500 Euro. In der kommenden Woche erscheint im Handel ein Taschenbuch mit Leseproben der nominierten Titel.

Das sind die bisherigen Preisträger seit 2007:



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN