„Weihnachtsbäckerei“ auf Tour Musical mit Liedern von Rolf Zuckowski kommt auf die Bühne

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rolf Zuckowskis „Weihnachtsbäckerei“ geht als Musical auf Tour. Foto: dpa/Georg WendtRolf Zuckowskis „Weihnachtsbäckerei“ geht als Musical auf Tour. Foto: dpa/Georg Wendt

Hamburg Rolf Zuckowskis „Weihnachtsbäckerei“ kommt erstmals als Musical auf die Bühne. Nach der Uraufführung im Dezember dieses Jahres in seiner Heimat Hamburg soll das Stück im nächsten Jahr auf Deutschlandtour gehen.

Es sei die erste professionelle Theaterproduktion zu seinen Liedern, sagte Zuckowski gestern im Schmidts Tivoli, wo die Inszenierung zu sehen sein wird. „Die Weihnachtsbäckerei“ erzählt zu 20 seiner bekanntesten Winter- und Weihnachtslieder eine turbulente Geschichte zur Vorweihnachtszeit.

Sein 1987 veröffentlichtes „In der Weihnachtsbäckerei“ sei eigentlich auch schon selbst ein kleines Theaterstück, sagte Zuckowski. „Da gibt es einen bestimmten Ablauf auf der Bühne, der sich bewährt hat, den wir auf der Bühne und in vielen Fernsehsendungen gezeigt haben.“ Dass sich um das Lied herum eine größere Geschichte erzählen lasse, habe in der Luft gelegen. Aber: „Ich selber bin nicht der Mann für Dialoge und Bühnensituationen.“ Daher habe es zumindest auf der professionellen Ebene so lange gedauert.

„Es gab aber schon viele Aufführungen meiner Weihnachtslieder, die musicalähnlich gewesen sind“, berichtete der Sänger, Autor, Komponist und Produzent. „Aber nie so stark verzahnt – Musik, Text und Geschichte – wie in diesem Fall.“ Das Familienmusical von Komponist Martin Lingnau („Das Wunder von Bern“), Autorin Hannah Kohl und Regisseurin Carolin Spieß enthält neben dem Titelsong Lieder wie „Guten Tag, ich bin der Nikolaus“, „Winterkinder“, „Es schneit“ und „Dezemberträume“.

„Wir alle kennen die Lieder. Man hat sofort Bilder vor Augen, und man hat Gefühle, die damit verbunden werden“, sagte Michael Hildebrandt vom Produzententeam Stückgut, zu dem auch Lingnau gehört. Einige Lieder werden in bekannter Form zu hören sein, andere als orchestral eingespielte Versionen, wie Lingnau berichtete, „sodass es dieses große, Weihnachtlich-sehnsüchtige auch schon im Arrangement hat“. „Ich war sehr überrascht über dieses große Klangbild und begeistert“, sagte Zuckowski, der sich 2012 von den großen Konzertbühnen und TV-Shows zurückgezogen hat.

Das für Zuschauer ab vier Jahren empfohlene Familienmusical erzählt von drei Geschwistern. Als deren Eltern wegen Schneetreibens nicht nach Hause kommen können, ist es an ihnen, ganz allein die in der gesamten Nachbarschaft berühmten Weihnachtsplätzchen zu backen. Denn schon am nächsten Morgen werden die Großeltern erwartet. Es gibt nur ein Problem: Sie haben keine Ahnung, wie. Natürlich ist der Kühlschrank leer, das Rezept verschwunden und kein Geld im Haus.

Zehn Schauspieler, teils in mehreren Rollen, sollen „Die Weihnachtsbäckerei“ aufführen. Nach der Premiere am 2. Dezember steht das Musical bis zum 6. Januar 2019 auf dem Tivoli-Spielplan. Stationen und Termine für die Deutschlandtournee, die voraussichtlich im November 2019 beginnen soll, werden später bekannt gegeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN