Ein Bild von Joachim Schmitz
21.07.2018, 06:10 Uhr KOLUMNE

Spielzeug-Züge von der Deutschen Bahn: Wo ist Panni?

Von Joachim Schmitz

So ein Intercity bleibt auch schon mal auf offener Strecke stehen. Vielleicht bietet die Bahn ja deshalb Kindern keinen „Panni Intercity“ zum Spielen an... Foto: David EbenerSo ein Intercity bleibt auch schon mal auf offener Strecke stehen. Vielleicht bietet die Bahn ja deshalb Kindern keinen „Panni Intercity“ zum Spielen an... Foto: David Ebener

Osnabrück. In unserer wöchentlichen Kolumne „Silberblick“ berichtet die Kulturredaktion über mehr oder weniger skurrile Beobachtungen aus Alltag und dem Kulturleben. In dieser Woche geht es um die Spielzeug-Züge der Deutschen Bahn und die Frage, warum eigentlich kein „Panni Intercity“ im Angebot ist. Den könnte man bei all den Verspätungen, Pannen, Defekte, kaputten Türen, Klos und Bistros doch eigentlich erwarten.

Liebe Kinder, es gibt eine gute und eine nicht ganz so gute Neuigkeit für Euch. Und weil heute so ein schöner Tag ist, fangen wir mal mit der guten an: Die Deutsche Bahn verkauft ihre Züge jetzt auch als Spielzeug. Kleine süße Züge, mit denen Ihr durch die ganze Wohnung fahren könnt und die immer pünktlich ankommen, wenn Ihr gut aufpasst. Sechs Mini-Züge hat die Bahn für Euch im Angebot, einer schnuckeliger als der andere. Da gibt’s den kleinen ICE, Ida IC, Robbie Regio, Benni IC Bus, Nick Nachtzug und Günni Güterzug – damit kann man ganz bestimmt viele schöne und unbeschwerte Reisespiele machen.

Sehr sehr alt

Einer aber ist nicht dabei, den hat die Bahn Euch vorenthalten. Das ist Panni Intercity. Panni ist schon sehr, sehr alt und ganz grau. Sein großer Bruder Panno fährt immer zwischen Amsterdam, Osnabrück und Berlin hin und her und hat schon ganz viele wütende Erwachsene kennengelernt. Denn Panno bleibt manchmal einfach stehen, wenn’s ihm zu schwer wird. Oder seine Türen sind kaputt. Oder das Klo. Oder das Bistro. Oder alles zusammen. Manchmal muss Panno auch ein paar Passagiere ausspucken, weil die Bahn gar nicht damit gerechnet hat, dass in den Ferien mehr Menschen verreisen als sonst. Diese Wärme im Sommer kann Panno auch gar nicht gut haben – fragt mal Euren Opa, wie das ist. Und das Internet ist im Panno so weit weg wie Sibirien von Eurem Zuhause.

Vielleicht schämt sich die Bahn ja ganz doll und hat Euch deswegen keinen Panni Intercity gebaut. Aber Ihr könnt ja mit den anderen Zügen „Wo ist Panni?“ spielen. Ich hätte da einen Tipp: Guckt doch mal in der Werkstatt nach.

Lesen Sie auch: So viele Knöllchen müssten Paketzusteller kassieren

Gucken Schildkröten Pornos?

Vermiest Blütenstaub den Frühling?


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN