Die Kulturredaktion empfiehlt Lange Nächte mit Museen und Musik: Kulturtipps für das Wochenende

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Wochenende findet unter anderem in Hamburg wieder das Elbjazz Festival statt. Foto: Claudia HöhneAm Wochenende findet unter anderem in Hamburg wieder das Elbjazz Festival statt. Foto: Claudia Höhne

Osnabrück. Am kommenden Wochenende gibt es wieder was auf die Ohren: An der Elbe wird Jazz gespielt und im Ruhrgebiet gibt es Reggae. Außerdem widmet Bremen eine ganze Nacht seinen Museen. Hier sind fünf Kulturtipps von der Kulturredaktion der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Lange Nacht der Museen

Zum Sommer hin werden die Nächte immer länger. Das nutzen die Bremer Museen und Kultureinrichtungen für eine Lange Nacht der Museen am Samstag, 2. Juni. Passend zum Raumfahrtjahr „Sternstunden 2018“ steht die Veranstaltung in diesem Jahr unter dem Motto „Unbekannte Welten“. Von 18 bis 1 Uhr gibt es spezielle Führungen und viele weitere Veranstaltungen mit einer anschließenden Aftershow-Party in der Bar „Tau“. Karten in allen teilnehmenden Museen, die Liste gibt es unter www.museeninbremen.de/lange-nacht-bremen/.

Jazz an der Elbe

Hamburgs größtes Jazzfestival ist zurück: Am Freitag und Samstag, 1. und 2. Juni, bietet das Elbjazz-Festival neun Konzerte zu allen Spielarten des Jazz und angrenzenden Genres in der Elbphilharmonie und viele Konzerten Indoor und Open Air am Hamburger Hafen. Über 50 Künstler, darunter Resident Artist Michael Wollny, stehen diesmal auf dem Programm. Restkarten unter elbjazz-festival.soulticket.de.

Anleitung zum Glück

Was ist der Code zum Glücklichsein? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Tanztheater Kollektiv Con Fini mit Ernst, Humor und Ironie in ihrer neuen Produktion „Happiness Code“. In der Reihe „Tanzspektrum“ des Theaters Münster sind die vier Tänzer aus Japan, Frankreich, Italien und Deutschland am Sonntag, 3. Juni, zu Gast. Karten unter Tel. 0251/5909100 und theater-muenster.eventim-inhouse.de.

Reggae in der Idylle

Für drei Tage wird der idyllische Revierpark Wischlingen in Dortmund zu einer Festival-Kulisse: Von Donnerstag bis Samstag, 31. Mai bis 2. Juni, gibt es beim Ruhr Reggae Summer Reggae, Dancehall und Hip Hop auf die Ohren. Als Top-Acts sind Patrice, Beenie Man, Macka B, Che Sudaka oder Mon & Nikitaman dabei. Tickets unter www.ruhr-reggae-summer.de/shop/.

Vom Vergessen und Verdrängen

Zum letzen Mal in dieser Spielzeit zeigt das Theater am Engelsgarten in Wuppertal am Samstag, 2. Juni, das Stück „Bilder von uns“. Darin setzt sich Thomas Melle mit dem Vergessen, Verdrängen und der Anerkennung der Wahrheit auseinander. Die Inszenierung wurde in die Top-Ten des nachtkritik.de Theatertreffens 2018 gewählt. Karten unter Tel. 0202/5637666 und www.schauspiel-wuppertal.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN