zuletzt aktualisiert vor

Post-Credit-Szene erklärt Avengers: Infinity War: Wer ist Captain Marvel?

Schauspielerin Brie Larson, hier bei der Premiere von „Avengers: Infinity War“, schlüpft in das Superheldenkostüm „Captain Marvel“. Foto: imago/MediaPunchSchauspielerin Brie Larson, hier bei der Premiere von „Avengers: Infinity War“, schlüpft in das Superheldenkostüm „Captain Marvel“. Foto: imago/MediaPunch

Osnabrück. Mit der Comicverfilmung „Avengers: Infinity War“ haben die Filme aus den Studios Marvel und Disney ihren bisherigen Höhepunkt erreicht: Die „Avengers“ brechen einen Rekord nach dem anderen. Aber das ist noch lange nicht das Ende, mit „Captain Marvel“ wird eine neue, wichtige Figur in das Marvel-Film-Universum eingeführt. Doch wer ist „Captain Marvel“ eigentlich?

Achtung, im Text folgen Spoiler zu „Avengers: Infinity War“!

Wer „Avengers: Infinity War“ bereits gesehen hat, dürfte sich immer noch verwundert die Augen wischen angesichts der zahlreichen Opfer am Ende. Doch es gibt einen Hoffnungsschimmer: Nick Fury hat als letzte Amtshandlung, bevor er sich wie viele andere Helden auflöst, einen Notruf über einen alten Pager abgesetzt. Und zwar an Captain Marvel. Das wird deutlich, als ihr Logo in dem Bildschirm des Geräts erscheint.

Diese Zusatzszene, auch Post-Credit-Szene genannt, können aber nur die Zuschauer sehen, die bis zum Ende im Kinosaal sitzen bleiben. Doch wer ist diese neue Superheldin und warum kam sie in den anderen beiden Avengers-Filmen nicht vor? (Lesen Sie auch unsere aktuelle Kritik: „Avengers: Infinity War“ ist gescheitert)

Captain Marvel ist die mächtigste Superheldin unter den Avengers

Mit dem Einzelfilm „Captain Marvel“ bekommt am 7. März 2019 die erste Superheldin des Marvel-Film-Universums ihren Soloauftritt auf der Kinoleinwand. Und dann geht es erst einmal zurück in die 1990er-Jahre, bestätigte Marvel-Chef Kevin Feige am Rande der Premiere von „Avengers: Infinity War“. (Weiterlesen: „Wonder Woman“: Wie feministisch ist die Amazone?)

In „Captain Marvel“ schlüpft Carol Danvers (gespielt von Oscargewinnerin Brie Larson) in das Superheldenkostüm. In den Comics des Verlags Marvel haben bereits einige Charaktere den Titel Captain Marvel geführt, doch im Marvel-Film-Universum wird nur Carol Danvers diese Rolle übernehmen. (Weiterlesen: Alle Planungen für das Marvel-Film-Universum im Überblick)

Danvers ist vor ihrem Dasein als Superheldin eine Pilotin bei der U.S. Air Force. Wie so oft, zum Beispiel beim Hulk, Spider-Man oder den Fantastic Four, sorgt ein Unfall für ihre neuen Superkräfte. Bei einer Explosion verschmilzt ihre DNA mit der eines Aliens namens Mar-Vell. Nach dem Unfall ist sie einer der mächtigsten Superhelden von Marvel überhaupt: Sie kann fliegen, besitzt übermenschliche Kraft und kann Energie absorbieren. (Weiterlesen: Was zeigt der zweite Trailer von Captain Marvel?)


Wie Kevin Feige betont, ist sie der mächtigste Superheld, der bislang ins Marvel-Film-Universum eingeführt wurde. Und das soll schon was heißen, angesichts der Kräfte vom Hulk, Doctor Strange oder Spider-Man. Damit dürfte sie die Geheimwaffe der Avengers im Kampf gegen Thanos werden. Auch in der Comicwelt sorgte die Figur bereits in den 1960er-Jahren für Furore: Weil der Konkurrenzverlag DC der Meinung war, Captain Marvel gleiche zu sehr ihrem Helden Superman, gab es einen Rechtsstreit. (Weiterlesen: Avengers: Infinity War bricht alle Rekorde an den Kinokassen)

Wer spielt in „Captain Marvel“ mit?“

Der Alien, dessen DNA mit der von Carol Danvers verschmilzt, wird von Jude Law („Sherlock Holmes“, „King Arthur“, „Phantastische Tierwesen: Die Verbrechen von Grindelwald“) verkörpert. Alte Bekannte sind Samuel L. Jackson als Spion Nick Fury und Clark Gregg als Agent Phil Coulson. Coulson starb im ersten Abenteuer der Avengers, lebte aber in der Serie „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ weiter. Da der Film in den 1990er-Jahren spielt, ist diese Rückkehr für das Marvel-Film-Universum kein Problem. (Weiterlesen: Marvel-Serien: Wer sind Daredevil und die Agents of S.H.I.E.L.D.?)

Genau wie die Auftritte von Lee Pace als Bösewicht Ronan, der in „Guardians of the Galaxy Vol.1“ vernichtet wurde, und Dijmon Honshu als Korath, ebenfalls bekannt aus „Guardians of the Galaxy Vol.1“. Von der Handlung des Films ist nicht viel bekannt, aber da diese beiden Charaktere auftauchen, dürfte es Ärger geben mit der Alienrasse Kree. Eine noch unbetitelte Figur spielt die preisgekrönte Schauspielerin Annette Bening („American Beauty“, „Being Julia“). (Weiterlesen: Avengers feiern Geburtstag: 10 Fakten zu „Infinity War“)

„Captain Marvel“ startet am 7. März 2019 in den deutschen Kinos, kurz darauf folgt „Avengers 4“ am 25. April 2019. Dann dürfte spätestens klar werden, wieso die mächtige Superheldin erst jetzt zu den Avengers stößt. (Was Nerds und Insider von „Marvel‘s Avengers: Infinity War“ erwarten, lesen Sie hier.)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN