Die Kulturredaktion empfiehlt Britische Musik, Tanzpremiere und Freischütz-Oper: Kulturtipps für das Wochenende

Von Nina Brinkmann

Wer britische Musik mag, der ist am Wochenende in Bielefeld richtig: In der Rudolf-Oetker-Halle werden Werke britischer Komponisten aufgeführt. Foto: dpaWer britische Musik mag, der ist am Wochenende in Bielefeld richtig: In der Rudolf-Oetker-Halle werden Werke britischer Komponisten aufgeführt. Foto: dpa

Osnabrück. Fans von britischen Kompositionen, Tanz-Begeisterte und Opern-Liebhaber kommen am Wochenende auf ihre Kosten. Hier sind fünf Veranstaltungstipps der Kulturredaktion der neuen Osnabrücker Zeitung.

Oper „Der Freischütz“ in Hannover

Die Oper „Der Freischütz“ von Carl Maria Weber gilt als „deutsche Nationaloper“, mit den Attributen des deutschen Waldes und stimmungsvoller Schauerromantik. Die Uraufführung war im Jahr 1821. Dabei wurde es als Durchbruch einer genuin deutschen Oper bezeichnet. Am Freitag, 16. März, wird die Oper um 19.30 Uhr in der Staatsoper Hannover aufgeführt. Tickets unter Tel. 05 11/99 99 11 11 oder tickets.staatstheater-hannover.de

Britischer Sound in Bielefeld

Englische Musik in Bielefeld gibt es am Samstag, 17. März, um 20 Uhr in der Rudolf-Oetker-Halle in Bielefeld. Dirigent Marius Beckmann und die Bielefelder Philharmoniker werden Werke der bekanntesten Komponisten des Vereinigten Königreiches, wie William Walton, bei der Veranstaltung „British Symphonic Sounds“ präsentieren. Tickets unter Tel. 05 21/51 69 99 oder eventim.de

Die eigene Furcht vor dem Fall

In seiner ersten choreografischen Arbeit für das Theater Bremen blickt Frederick Rohn auf die eigene Furcht vor dem plötzlichen Fall. Der Schock wird zum Ausgangspunkt für eine choreografische Begegnung mit dem Kontrollverlust. Die Premiere von „Crash“ findet am Freitag, 16. März, um 20 Uhr im Theater Bremen statt. Tickets unter Tel. 04 21/3 65 33 33 und theaterbremen.eventim-inhouse.de

Klavierkonzert in Köln

Rund zehn Jahre nach seinem letzten Album bringt Rainer Bielfeld ein neues auf den Markt: „Die Erinnerung von Morgen“. Bielfeld feiert mit seinem neuen Programm am Sonntag, 18. März, um 18 Uhr im Bürgerhaus Stollwerck in Köln Premiere, wo er auch sein Improvisationstalent zeigen wird. Im Repertoire hat er einen großen Fundus an berührenden Songs. Tickets unter Tel. 02 21/28 01 oder koelnticket.de

Jazzkünstler präsentiert neues Album

Der britische Jazzsänger und –pianist Anthony Strong präsentiert sein aktuelles Werk „On a clear day“ am Sonntag, 18 März, um 20 Uhr im Hot Jazz Club in Münster. Mit Maßanzug und dandyhaftem Charme spielt er die Rolle des klassischen englischen Gentlemans. Für sein letztes Album „Stepping Out„ wurde er vielfach gelobt. Tickets unter 02 51/68 66 79 08 oder shop.reservix.de.