„Unsere Erde 2“ Jauch begeistert vom Orientierungssinn der Pinguine

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Günther Jauch erzählt über „Unsere Erde 2“. Foto: Henning KaiserGünther Jauch erzählt über „Unsere Erde 2“. Foto: Henning Kaiser

Berlin. Der Fernsehmann mal anders: Sonst stellt er Millionäranwärtern knifflige Fragen, nun ist er Sprecher des Kino-Dokumentarfilms „Unsere Erde 2“.

Günther Jauch (61) ist begeistert davon, dass Pinguinmännchen in einer Kolonie von Hunderttausenden Tieren ihre Partnerin wiederfinden. „Fragen Sie bitte nicht, ob mir das auch gelingen würde...“, sagte Jauch im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

„Die Suche würde sich, fürchte ich, etwas länger hinziehen.“

Der Moderator hat die Rolle des Sprechers für den Dokumentarfilm „Unsere Erde 2“ übernommen, der kommenden Donnerstag (15.3.) in den Kinos anläuft.

„Das sind unfassbare Szenen. So etwas habe ich vorher noch nie gesehen.“ Neben den Pinguinen begegnen die Zuschauer darin auch Bären, die aus dem Winterschlaf erwachen, und kleinen Leguanen, die von Schlangen gejagt werden. „Dagegen ist jede Verfolgungsjagd bei "James Bond" fast ein müder Abklatsch“, so Jauch.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN