Kommentar: Handschrift Verschnaufen gefragt

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bunt und verschnörkelt ist in: Eine Frau schreibt während eines Kalligrafie-Kurses „Herzlichen Dank“ auf ein Stück Papier. Kalligrafie erfordert Disziplin, Ausdauer und Geduld. Foto: dpaBunt und verschnörkelt ist in: Eine Frau schreibt während eines Kalligrafie-Kurses „Herzlichen Dank“ auf ein Stück Papier. Kalligrafie erfordert Disziplin, Ausdauer und Geduld. Foto: dpa

Osnabrück. Zeichnen sich Ermüdungserscheinungen an der unpersönlichen Computerschrift ab oder verlangt das hohe Tempo der Digitalisierung nach Verschnaufpausen? Der neue Trend zur Handschrift stimmt jedenfalls nachdenklich – ein Kommentar.

Zeichnen sich erste Ermüdungserscheinungen an der genormten, unpersönlichen Computerschrift ab? Oder hat die neue Lust an der Handschrift mit ganz anderen Phänomenen zu tun? Es fällt auf, dass sich gerade der Lebensmittelbereich mit handgemalter Beschriftung schmückt. Stichworte dafür könnte der Wunsch nach Vertrauen in die angebotene Ware, nach möglichst regionaler Lieferung, aber auch nach immer individuellerer Ernährung liefern.

Was passt besser, wenn Massenproduktion unter Verdacht geraten ist, als fast kalligrafisch gestaltete Schilder und Tafeln? Es gibt Künstler, die mit ihrer ansprechenden Schönschrift schon ganze Wochenmärkte ausstatten. Merkwürdig sind aber die Wellenbewegungen, die wir erleben. Nachdem wir eine flüssige Handschrift durch Tastaturen fast verlernt haben, zirkeln wir wieder wie die Schulanfänger verschnörkelte Buchstaben aufs Papier. Kindlich mutet auch der Trend von Erwachsenen zum Ausmalen mit Stiften aller Art an.

Das hohe Tempo der Digitalisierung verlangt wohl nach Verschnaufpausen, nach Rückzug von der Maschine. Allerdings verschleiert die „schicke“ englische Bezeichnung „Handlettering“, vergeblich, dass die Menschheit gerade wieder mit dem startet, was sie längst beherrscht hat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN