Die Kulturredaktion empfiehlt Viele Premieren: Die Kulturtipps fürs Wochenende

Von Nina Brinkmann

Im Oldenburger Staatstheater feiert das Stück „Geächtet“ am kommenden Wochenende Premiere. Foto: dpaIm Oldenburger Staatstheater feiert das Stück „Geächtet“ am kommenden Wochenende Premiere. Foto: dpa

Osnabrück. In den Theaterhäusern der Region feiern am Wochenende mehrere Stücke Premiere. Die Kulturredaktion der Neuen Osnabrücker Zeitung hat sich das Veranstaltungsangebot des Wochenendes angeschaut. Hier sind fünf Tipps.

„Geächtet“ feiert Premiere

Das mehrfach ausgezeichnete Stück „Geächtet“ von Ayad Akhtar feiert am Samstag, 24. Februar, im Staatstheater Oldenburg Premiere. Es geht um einen Pakistani, der versucht, den amerikanischen Traum zu leben. Für die Vorstellung um 20 Uhr gibt es noch Restkarten unter Tel. 0441/2225111 oder tickets.staatstheater.de.

Romantische Oper in Essen

IDie Romantische Oper in einem Vorspiel und drei Akten „Hans Heiling“ von Heinrich Marschner feiert am Samstag, 24. Februar, um 19 Uhr im Aalto-Theater Essen Premiere. Eine alte böhmische Sage war die Inspiration für Marschners Oper, die hineinführt in die tiefste deutsche Romantik. Tickets unter Telefon 0201/ 8122200 oder theater-essen.eventim-inhouse.de.

Oper rechnet mit Amerika ab

Die Oper „Angels in America“ ist eine Abrechnung mit dem Amerika unter Ronald Reagan während der Zeit, in der sich Aids in dem Land ausbreitete. Sie wird in englischer Sprache, aber mit deutschen Übertiteln am Theater Münster aufgeführt. Premiere ist am Samstag um 19.30 Uhr. Tickets unter 0251/5909100 oder theater-muenster.eventim-inhouse.de.

„Mephisto“ nach Klaus Mann

Klaus Manns „Mephisto“ spielt im Deutschland der 1930er-Jahre. Der Schauspieler Hendrik Höfgen ist durch seine politische Positionierung und seine sexuelle Neigung gefährdet. Das Stück wird am Freitag, 23. Februar, um 19.20 Uhr im Staatstheater Hannover aufgeführt. Karten gibt es unter Telefon 0511/99991111 oder tickets.staatstheater-hannover.de.

Shakespeare im Thalia-Theater

Der Sturm“ ist William Shakespeares letztes Stück. Am Samstag, 24. Februar, feiert es um 19.30 Uhr unter der Regie von Jette Steckel Premiere im Hamburger Thalia Theater. Es handelt von Prospero, der einst mächtig war und nun mit seiner Tochter auf einer Insel lebt. Karten unter Telefon 040/32814444 oder tickets.rzsthh.de.