Wissen zur Weltmeisterschaft Finger weg: Handspiel beim Fußball

Von dpa | 15.11.2022, 10:37 Uhr

Abseits, Handspiel, Torlinien-Technik: Bei der Weltmeisterschaft ist wieder viel Fußball-Wissen gefragt. Damit du mitreden kannst, erklären wir wichtige Regeln und andere Dinge rund um das Turnier. Heute: Handspiel.

Beim Fußball geht es vor allem darum, den Ball mit dem Fuß über den Platz zu spielen. Klar, das sagt auch schon der Name des Sports. Nur der Torwart darf seine Hände einsetzen.

Berührt ein anderer Spieler den Ball mit der Hand oder dem Arm, ist es manchmal gar nicht so einfach zu klären: War das Absicht? Der Fußballspieler selbst würde wohl eher nicht zugeben, den Ball vorsätzlich damit berührt zu haben. Deshalb müssen die Schiedsrichter entscheiden.

Sie schauen, ob der Ball zufällig gegen die Hand geprallt ist. Oder ob der Spieler zum Beispiel seinen Arm extra weit vom Körper weggestreckt hat, um an den Ball zu kommen. Entscheiden die Schiedsrichter, dass ein Spieler den Ball absichtlich berührt hat, gibt es etwa Freistoß oder Elfmeter für das gegnerische Team.

Übrigens: Außerhalb des eigenen Strafraums gelten für den Torwart in Sachen Handspiel die gleichen Regeln wie für alle anderen Spieler.

Noch keine Kommentare