China baut XXL-Batterie Großer Stromspeicher für Notfälle in Dalian

Von dpa | 09.11.2022, 16:07 Uhr | Update am 10.11.2022

Es gibt sie im Radio, Handy oder in der Taschenlampe: Ohne Batterien würden viele Geräte nicht funktionieren. Denn sie können Energie speichern und so Strom liefern.

Nun stellt dir vor, es gibt eine riesengroße Batterie. Das wäre praktisch ein Speicherort im XXL-Format. In dem Land China hat die Regierung nun so eine XXL-Batterie bauen lassen. Sie soll die chinesische Hafenstadt Dalian in Notfällen mit Strom versorgen.

Strom für den Notfall

Kommt es dort etwa zu einem kompletten Stromausfall, soll die Leistung der Batterie für rund vier Stunden reichen. Sie könnte dann Strom an Krankenhäuser und Rettungsdienste liefern. Und Regierungsgebäude und Krisenabteilungen versorgen.

Strom speichern ist teuer

Der Bedarf für solche Batteriespeicher wächst, erklären Experten. Doch das Speichern von Strom ist oft viel teurer als Strom neu zu erzeugen. Menschen weltweit müssen sich nun Lösungen einfallen lassen, wie sich Strom günstiger speichern lässt.

Noch keine Kommentare